Bayerischer Immobilienkongress 2018: Zukunftsfähige Immobilienentwicklung mit Blick auf die Landtagswahl

Rund 280 Gäste aus der Immobilienwirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung nahmen am alljährlichen Bayerischen Immobilienkongress teil. Vor den Landtagswahlen galt es die aktuelle Stimmung und zentralen Themen der Immobilienwirtschaft aufzugreifen. Einigkeit bestand darüber, dass die gesetzlichen Auflagen, wie z.B. die TA Lärm für Urbane Gebiete, hohe Anforderungen an die Akteure und Vorhaben in der Immobilienbranche stellen. Umso mehr stieß der Vortrag von Michael Ehret, Entwickler und Investor vielfältiger Bauprojekte in Bayern, auf reges Interesse.

"In Landsberg am Lech realisiert ehret+klein auf einer Konversionsfläche von 5,7 ha rund 82.000 m² Geschossfläche", berichtete der Starnberger Projektentwickler und Asset Manager.

Beeindruckend  fanden die Zuhörer nicht nur die quantitative Größe des neuen Stadtviertels. Mit ganzheitlichen und innovativen Lösungen im Bereich der Energieversorgung, Mobilität und Gemeinschaftsbildung zeigen ehret+klein und die Kreisstadt westlich von München, wie zukunftsweisende Stadtentwicklung auch in Zeiten hoher gesetzlicher Anforderungen funktioniert.

Michael Ehret beim HEUER Dialog: Silicon Lake statt Silicon Valley. Wie bleibt die Region München Süd-West zukunftsfähig?

Ist München sexy, modern und schnell genug? Wie bleibt die Region München-Süd West zukunftsfähig?
Antworten auf diese Frage widmete sich der regional engagierte Projektentwickler Michael Ehret aus Starnberg in seinem Vortrag beim HEUER Dialog am 18.07.2018. Rund 200 Zuhörer aus der Immobilienbranche setzten sich mit dem Tagungsthema "Take-Off für neue Immobilieninvestments" auseinander.

"Silicon Valley kapieren - nicht kopieren", so Michael Ehret, "Zwischen den Seen im Münchener Süd-Westen sind viele Begabungen beheimatet. Etablierte Weltmarktführer, Forschungs- und Entwicklungszentren, hippe Start-Ups und die kluge, kreative Szene haben dies vielfach schon entdeckt."


Lesen Sie Michael Ehrets Beitrag im aktuellen Newsletter des HEUER Dialogs. Hier.

Kleiner Stachus Germering: DocuWare unterzeichnet Mietvertrag für Büroflächen

Zum Baubeginn des Büro- und Geschäfshauses am Kleinen Stachus in Germering ist bereits der Ankermieter im Boot: das international renommierte Unternehmen Docuware. Am 25.06.2018 unterzeichneten Jürgen Biffar, President DocuWare Group, und Stefan Klein, Geschäftsführer von ehret+klein, den Mietvertrag für die Büroflächen vom 1. bis 4. Obergeschoss. Im Frühjahr 2020 soll das moderne Büro mit knapp 300 Arbeitsplätzen bezogen werden. Neben klassischen Tiefgaragen- und Außenstellplätzen sind Elektro-Ladestationen sowie eine großzügige Terrasse im Obergeschoss mit Platz für Mitarbeiter und Workshops geplant.

Stefan Klein, ehret+klein, ist überzeugt: "Das Unternehmen DocuWare ist an dem auch öffentlich gut angebundenen, zentral gelegenen Standort ein idealer Mieter."

Darüberhinaus runden Einzelhandel sowie eine Kindertagesstätte im Erdgeschoss den attraktiven Nutzungsmix ab. Das Property Management von ehret+klein übernimmt die Verwaltung.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Fürstenrieder Straße, München: Expedia mietet Büroflächen

Während das ehemalige Beck-Haus sichtbar revitalisiert wird, ist das Gebäude jetzt voll vermietet. Expedia.com GmbH bezieht über 5.360 m² Büroflächen inkl. Terrassen und Nebenflächen.

"An diesem verkehrsgünstigen Standort werden sich auch die zukünftigen Mitarbeiter wohl fühlen", so Michael Ehret, Geschäftsführer von ehret+klein, "S-Bahn-Anschluss und Fahrradstellplätze ermöglichen ein umweltschonendes Pendeln. Snacks für die Mittagspause oder der Einkauf nach der Arbeit sind sichergestellt."

Im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss wird ein Vollsortimentsmarkt mit Bäckerei und Cafebereich der EDEKA Handelsgesellschaft Südbayern mbH eine bedarfsgerechte Nahversorgung anbieten.


Nähere Informationen finden Sie hier.

Ridlerstraße 37 in München-Westend: Ausstellung zur Entwicklung des HEIMERAN

In einer öffentlichen Ausstellung stellt ehret+klein das Nutzungs- und Planungskonzept der Ridlerstraße 37 im Münchner Westend vor. Mit einem Grußwort der Landeshauptstadt München eröffnete Cornelius Mager, Leiter der Lokalbaukommission Münchens, am 15.6.18 die umfassende Installation. Mitglieder des Bezirksausschusses, Bestandsmieter, Nachbarn und Projektbeteiligte erhalten anhand von Fotos, Modell und Visualisierungen im Foyer des ehemaligen Philips-Hochhauses Einblicke in den geplanten Neubau.

"Das stadtbildprägende Bürogebäude am Heimeranplatz hat im Stadtgestaltungsbeirat und in den Medien viel Aufmerksamkeit erfahren", Michael Ehret, geschäftsführender Gesellschafter, "Nach der Genehmigung durch den Stadtgestaltungsbeirat möchten wir mit unserer Ausstellung und persönlichen Gesprächen die Information und den Dialog mit den Nachbarn und Bürgern fördern."

Vom 18. Juni bis Ende Juli können sich alle Interessierten täglich werktags im Foyer Ridlerstraße 37, München-Westend einen Eindruck verschaffen.

Nähere Informationen finden Sie hier.

April 2018

Gemeinsam mit Landau: ehret+klein entwickelt das Galeria Kaufhof Areal am Bahnhof

Auf dem zentralen Grundstück in Landaus Innenstadt, von der ehret+klein Gruppe im Januar erworben, soll ein neues repräsentatives Tor zur ...

mehr

April 2018

Ridlerstraße, München: Stadtgestaltung München einstimmig für prägnanten Büroturm

Das stadtbildprägende Fassadenkonzept des 14-geschossigen Turms mit anschließendem Gebäuderiegel als westliches Tor nach München wurde am 10.04.18 ohne Gegenstimme angenommen ...

mehr

März 2018

Dritter Geschäftsführer: ehret+klein begrüßt Alex Indra im Team

Seit März unterstützt Alex Indra (44) als Geschäftsführer (COO) die beiden Gründer und geschäftsführenden Gesellschafter Michael Ehret und Stefan Klein. Alex ...

mehr

März 2018

Vertriebsstart im Urbanes Leben am Papierbach

Pünktlich zum offiziellen Vertriebsstart öffnet der Loftcube in Landsberg am Lech seine Pforten.Zahlreiche Kaufinteressenten informierten sich über das Leben am ...

mehr

Februar 2018

Grundstücksverkauf im zentral gelegenen Business Area Tutzing

Die Business Area Tutzing GmbH, ein Unternehmen der ehret+klein Gruppe, verkauft dem IT-Spezialisten Lobster aus Pöcking ein ca. 2.300 m² ...

mehr

Februar 2018

Neu im Bestand: ehret + klein kauft Büroimmobilie Wave in Planegg bei München

Das 2015 fertiggestellte Bürogebäude Wave in Planegg ist vollständig an ein Biotechunternehmen mit über 7.000 m² Büro- und Laborflächen für ...

mehr

Februar 2018

Greater Munich: Werkstattgespräch von ehret+klein und bulwiengesa mit Immobilienexperten

Michael Ehret, ehret+klein, und Dr. Heike Piasecki, bulwiengesa, luden zum Werkstattgespräch über Immobilienentwicklungen in der Metropolregion München ein. Einem ausgewählten ...

mehr

Januar 2018

Landau i.d.Pfalz: ehret+klein übernimmt Kaufhof-Immobilie in den Bestand

Die Stadttor Landau Entwicklungs-GmbH, eine Gesellschaft der ehret+klein Gruppe aus Starnberg, erwirbt am 29.01.2018 die Galeria Kaufhof in der Innenstadt ...

mehr

Januar 2018

B2Soccer: Teamplay von ehret+klein

Erstmalig mit einem Mixed Team startet ehret+klein beim jährlichen Soccerturnier für Firmenmannschaften am 29.01.18 in Oberföhring, München. In jeweils 10 ...

mehr

ehret + klein  .  Würmstraße 4  .  82319 Starnberg  .  

Fon +49 8151 65225-100  .  Fax +49 8151 65225-129
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok