Meilenstein zum Urbanen Leben am Papierbach: Der städtebauliche Vertrag ist unterzeichnet.

Am 28. Juli unterzeichnen Oberbürgermeister Matthias Neuner und Michael Ehret den städtebaulichen Vertrag beim Bebauungsplan Am Papierbach in Landsberg. Oberbürgermeister Neuner bezeichntet dies als einen wesentlichen Meilenstein auf dem Weg zu einem neuen, attraktiven Stadtteil mitten in der Stadt Landsberg a. Lech.
"Zügig, transparent und in einem sehr konstruktiven Klima der Zusammenarbeit zwischen der Stadt und dem Eigentümer" beschreibt Michael Ehret, Geschäftsführer von ehret+klein, die Art und Weise, wie der bisherige Planungsprozess gelaufen sei. Gemeinsam mit OB Neuner betont er, wie aktiv und kompetent sich die Bürger beteiliigen, insbesondere vertreten durch die Bürgergruppe.
Im weiteren Verfahren können nun die Öffentlichkeit und die Behörden ab 8. August die Entwürfe des Bebauungsplans und deren Begründung einsehen und sich dazu äußern. Die eingegangenen Äußerungen der sogenannten 2. Auslegung werden gemeinsam mit den Stellungnahmen der beteiligten Fachdienststellen in die weitere Planung eingestellt. 

Weitere Details zur Berichterstattung in der Presse finden Sie hier: https://landsbergblog.wordpress.com/

ehret+klein entwickelt Handels- und Dienstleistungszentrum

Das Grundstück an Gautinger Straße 1C umfasst ca. 3.700 m², auf dem ein ein- bis dreirgeschossiges Gebäude mit Büros, Einzelhandel und Gastronomie entsehen soll. Der Bauausschuss der Gemeinde Starnberg hat die Auslegung des Planungsentwurfes im Rahmen des Bebauungsplanverfahresn einstimmig beschlossen.
Die Projektleitung und Generalplanung übernimmt ehret+klein. Investor ist die Concrete Urban GmbH.
Geplant sind Einzelhandelsflächen im Erdgeschoss, unterschiedlich große Büroeinheiten im 1. bis 3. Obergeschoss, sowie eine Tiefgarage.

Mehr über das Projekt erfahren Sie hier.

FEEL HOME: Ortsangepasste Gemeinschaftsunterkünfte für Asylbewerber im Landkreis München

Das Landratsamt München hat in den Gemeinden Ismaning, Haar, Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Oberhaching, Planegg und Taufkirchen FEEL HOME - Gemeinschaftsunterkünfte für Asylbewerber angemietet. Die von  ehret+klein verwalteten Asyldörfer umfassen, je nach Standort und Bedarf, zwei bis sieben Häuser sowie Außenanlagen mit Spielplatz, Fahrradständern und Müllplätzen.
Die ansprechenden Doppelhäuser auf holzbasierender Modulbauweise bieten jeweils Gemeinschafts- und Privaträume für 32 Menschen. Je Wohneinheit teilen sich bis zu 8 Personen einen Gemeinschaftsraum mit Koch-, Kühl- und Waschmöglichkeiten, sowie zwei Schafräume und zwei Bäder. 

In den Asyldörfern von FEEL HOME können derzeit 1.100 Flüchtlinge beherbergt werden (Stand: Ende Juli 2016).

Die Integration der Fllüchtlinge kann nun - nicht zuletzt dank der guten Zusammenarbeit und Unterstützung von Vertetern von Landratsamt, Gemeinden, Sozialbetreuung, örtlichen Helferkreisen und Bürgerschaft - gelingen.

Denkmalgeschützte Gebäude in der Nähe des Münchner Hauptbahnhof: Erhaltende Sanierung für modernes Wohnen

Im Münchner Stadtteil Maxvorstadt plant ehret+klein die gestalterische und energetische Sanierung der denkmalgeschützten Flügelgebäude des ehemaligen Postfuhramtes.
Als Nutzungen sieht der Projektentwickler eine Mischung aus kurz- und langfristigen Wohnkonzepten vor. Die Immobilie soll im Bestand gehalten werden.

„Unser Anliegen ist es, den historischen Charme des 1920er Gewerbebaus zu erhalten“, so Michael Ehret, Geschäftsführer des Starnberger Unternehmens ehret+klein, „und gleichzeitig moderne Wohnformen und vielfältige Lebensentwürfe zu ermöglichen.“

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemeldung.

Bebauungsplan Urbanes Leben am Papierbach: Stadtrat Landsberg beschließt einstimmig

Ein weiterer, wichtiger Meilenstein ist erreicht, damit das Quartier am Papierbach ein städtebaulich anspruchsvoller, neuer Stadtteil mit vielfältigen Nutzungen und für zahlreiche Nutzer werden kann. Vorgesehen sind Wohnungen für verschiedene Lebensformen und Geldbeutel, Einkaufsmöglichkeiten und Büros, Kindergärten und kulturelle Einrichtungen, sowie Gastronomie und Hotel, in sinnvoller Ergänzung zu den bestehenden Angeboten in der Stadt Landsberg.
Der klare Beschluss zur Aufstellung des Bebauungsplans am 8.6.16 ist sicherlich auch das Verdienst der vielen Beteiligten, die sich im Planungsprozess auf unterschiedliche Art und Weise eingebracht haben. Das weitere Verfahren sieht nun die zweite Auslegung des Flächennutzungs- und Bebauungsplans im Sommer vor.

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie hier.

Juni 2017

Urbanes Leben am Papierbach: Symbolischer Abbruch mit historischem Menck Seilbagger

Rund 30 Personen ließen sich den symbolischen Abbruchbeginn und die Eröffnung des Aussichtsturms in Landsberg am Lech trotz großer Hitze ...

mehr

Mai 2017

Architekturwettbewerbe Am Papierbach: Siegerenwürfe für Baufeld A2 und Freiflächen als gelungene Auftakte ins Quartier gewürdigt.

"Hier soll es genau so schön werden wie in der Altstadt Landsbergs!" bringt Oberbürgermeister Neuner den Wunsch vieler Landsberger auf ...

mehr

Mai 2017

Regionale Wohnungsbaukonferenz 2017: Stadt und Region wollen gemeinsam mehr Wohnraum schaffen.

Auf der Regionalen Wohnungsbaukonferenz 2017 diskutierten die Rosenheimer Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer, Projektentwickler Michael Ehret, Ebersbergs Landrat Robert Niedergesäß und der ...

mehr

Mai 2017

Mitten in Maisach: Wohn- und Gewerbehäuser sind auf der Zielgeraden.

Täglich verfeinert sich das Gesicht der neuen Ortsmitte Maisachs. Vor den modernen Fassaden der Wohn- und Geschäftshäuser entlang der Bahnhofstraße ...

mehr

April 2017

Urbanes Leben am Papierbach: Einstimmiger Stadtratsbeschluss für das 57.000 m² große Wohnquartier in Landsberg am Lech

Am 26.4.2017 beschließt der Stadtrat Landsberg einstimmig den Bebauungsplan für ein neues Wohnquartier, gegenüber der Landsberger Altstadt: Am Papierbach - ...

mehr

April 2017

Urbanes Leben am Papierbach: Fink+Jocher Architekten fügen das Puzzlestück für Baufeld A3 ein.

Der dritte Architekturwettbwerb, den ehret+klein zur Gestaltung des Städtebaus im Quartier Am Papierbach ausgelobt hat, wurde am 23.03.17 einstimmig entschieden ...

mehr

März 2017

ehret+klein plant Serviced Apartments für junge Fachkräfte und Studierende

Die Daxenberger Projekt GmbH, eine Gesellschaft der ehret+klein Gruppe, Starnberg, hat zusammen mit einem Partner am 6.3.2017 das rund 2.400 m² ...

mehr

März 2017

Fürstenrieder 21: Landeshauptstadt München genehmigt Bauantrag für Büro- und Geschäftshaus

Grünes Licht für die städtebauliche Entwicklung und Revitalisierung im Münchner Stadtviertel Laim: Am 6.3.2017 erhielt die ehret+klein Fürstenrieder 21 Projektges ...

mehr

Februar 2017

Meilenstein zum Urbanen Leben Am Papierbach: Der städtebauliche Vertrag ist unterzeichnet

Die Stadt Landsberg, vertreten durch OB Mathias Neuner, und die Am Papierbach Entwicklungsgesellschaft mbH, vertreten durch Geschäftsführer Michael Ehret, unterzeichneten ...

mehr

ehret + klein  .  Würmstraße 4  .  82319 Starnberg  .  

Fon +49 8151 65225-100  .  Fax +49 8151 65225-129